Zeige deine Wunde – Kunst und Spiritualität bei Joseph Beuys

Film
Reihe
Rüdiger Sünner - eine Retrospektive
Dienstag, 26. September 2017 um 19:00 Uhr
Rüdiger Sünner
Zeige deine Wunde – Kunst und Spiritualität bei Joseph Beuys

Der Aktionskünstler, Bildhauer, Kunsttheoretiker und Pädagoge Joseph Beuys, zeitlebens umstritten, anstößig im besten Sinne, wollte berühren und berührbar sein. Die seelische und körperliche Verletzlichkeit des Menschen war sein Thema. Nicht zufällig trägt eine seiner bekanntesten Installationen den Titel ‚Zeige deine Wunde‘. Er hegte ein tiefes Interesse für Mythologie, Schamanismus, Anthroposophie, Alchemie und Mystik. Vor allem aber war er ein ‚verwundeter Heiler‘ im Sinne C. G. Jungs, der unser zunehmend auf Ökonomie und Effizienz reduziertes Bewusstsein erweitern wollte. Sein berühmter Satz ‚Jeder Mensch ist ein Künstler‘ meinte, dass in jedem von uns schöpferische Kräfte wohnen, die unseren eigentlichen Wesenskern ausmachen.

Nach dem Film begrüßen wir Regisseur Rüdiger Sünner zum Filmgespräch.


Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Dienstag, 26. September 2017 - 19:00