Zukunftsfähige Mobilität für Berlin – Neue Strategien und Konzepte für die wachsende Stadt

Eintritt frei
Podiumsdiskussion
Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
Reihe
Stadt im Gespräch - Berlin im Wandel
Eintritt frei
Montag, 14. Mai 2018 um 19:30 Uhr
Dr. Carl Friedrich Eckhardt, Susanne Henckel, Hartmut Reupke, u.a.
Zukunftsfähige Mobilität für Berlin – Neue Strategien und Konzepte für die wachsende Stadt

Eine Kooperation von Architektenkammer, Urania und Tagesspiegel

Den Verkehr in Berlin erzeugen wir alle, sei es durch den Weg zur Arbeit, den Transport von Waren oder die wachsende Zahl mobiler Dienstleistungen. Die vorhandene Verkehrsinfrastruktur und Verkehrsmittel stoßen jedoch mittlerweile an ihre Kapazitätsgrenzen. Vor diesem Hintergrund ist zu fragen: Welche Vorstellungen und Visionen für die Mobilität von morgen gibt es? Welche Erweiterungsmöglichkeiten des öffentlichen Personennahverkehrs sind geplant, welche Überlegungen zu alternativen Konzepten der Mobilität gibt es in Berlin? Welche Bedeutung bekommen dabei Mobilitätsmanagement, Sharing- Modelle oder intelligente Verkehrssysteme? Müssen neue Regelungen gefunden werden, um den begrenzten Raum der Straßen optimal für alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sicher nutzen zu können?

Es diskutieren:
Dr. Carl Friedrich Eckhardt, BMW Group Kompetenzzentrum Urbane Mobilität

Susanne Henckel, Geschäftsführerin VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH

Hartmut Reupke, Leiter der Abteilung Verkehr, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Prof. Dr. Oliver Schwedes, TU Berlin, Institut für Land- und Seeverkehr (ILS), Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung

Einführung:  Ramsi Kusus, Arbeitskreis Stadtentwicklung und Partizipation der Architektenkammer Berlin

Moderation: Gerd Nowakowski, Leitender Redakteur, Der Tagesspiegel

Der Eintritt ist frei.

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Montag, 14. Mai 2018 - 19:30