Energiesicherheit im postfossilen Zeitalter

Was kann Katalyseforschung beitragen?

Innovation und Technologie - Podiumsdiskussion
C
Mi, 9.11.2022, 17:30
09.11.2022 - 17:30
Dr. Benjamin Steininger u.a., Mod.: Dr. Jochen Müller

Beschreibung

Die Frage, ob unsere Energieversorgung derzeit und vor allem im Hinblick auf ein postfossiles Zeitalter sicher ist, beschäftigt uns alle. Die aktuelle Energiekrise verstärkt dabei nur die ohnehin größer werdenden Sorgen der Menschen um Kosten und Sicherheit unserer Energieversorgung – aktuell und in den nächsten Monaten, insbesondere aber nach einer Energiewende, deren Dringlichkeit ein weiterer europäischer Hitzesommer unterstrichen hat.

Zwei Vertreter des Exzellenzclusters UniSysCat und eine weitere Expertin geben in kurzen Impulsreferaten einen Einblick in die aktuelle Situation, ihre Zukunftsversion und konkrete Forschungsfragen zum Thema. Im Anschluss werden die aufgeworfenen Fragen und Themen gemeinsam mit dem Publikum diskutiert.

Dr. Benjamin Steininger ist Kultur- und Medientheoretiker, Wissenschafts- und Technikhistoriker und Kurator. Er ist sowohl in UniSysCat als auch am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin tätig.

Prof. Anke Weidlich ist Professorin für Technologien der Energieverteilung am Institut für Nachhaltige Technische Systeme an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Prof. Matthias Drieß ist Professor für Metallorganische Chemie und Anorganische Materialien an der Technischen Universität Berlin und Co-Sprecher des Exzellenzclusters UniSysCat.

Moderation: Dr. Jochen Müller ist Wissenschaftsjournalist, Autor, Kurator und Moderator.

In Zusammenarbeit mit dem Exzellenzcluster „Unifying Systems in Catalysis“

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen