Fakten zu Deutschlands Wölfen – Senckenberg forscht für Wolf und Mensch

Vortrag / Diskussion
Naturwissenschaft / Technik
Freitag, 3. November 2017 um 17:30 Uhr
Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Ansorge
Fakten zu Deutschlands Wölfen – Senckenberg forscht für Wolf und Mensch

Nachdem der Wolf vor über 200 Jahren aus Deutschland verdrängt worden war, kehrte er zum Ende des 20. Jahrhunderts selbständig wieder zurück. Im Jahr 2016 lebten mindestens 47 Rudel und 21 Paare in Deutschland. Den damit verbundenen Konflikten und Herausforderungen soll ein Wolfsmanagement begegnen, für das die Wissenschaftler mehrerer Leibniz-Institute die Forschungsdaten liefern: z.B. Verbreitungsgebiet, Anzahl der Rudel, Jungtierzahlen, Daten zu Nahrungsökologie, genetischer Verwandtschaft, Krankheiten und Todesursachen.

Seit 2016 wird unter der Führung der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung eine „Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf“ entwickelt (www.dbb-wolf.de). In dem Vortrag werden die aktuellen Informationen über Deutschlands Wölfe vorgestellt. Diese Veranstaltung ist Teil der Berlin Science Week (www.berlinscienceweek.com).

Die Leibniz-Gemeinschaft verbindet 91 selbständige Forschungseinrichtungen. Ihre Ausrichtung reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Raum- und Sozialwissenschaften bis zu den Geisteswissenschaften. Leibniz-Institute widmen sich gesellschaftlich, ökonomisch und ökologisch relevanten Fragen. Sie betreiben erkenntnis- und anwendungsorientierte Forschung, auch in den übergreifenden Leibniz- Forschungsver-bünden, sind oder unterhalten wissenschaftliche Infrastrukturen und bieten forschungsbasierte Dienstleistungen an. Die Leibniz-Gemeinschaft setzt Schwerpunkte im Wissenstransfer, vor allem mit den Leibniz-Forschungsmuseen. Sie berät und informiert Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit.

Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Ansorge, Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz, Institut der Leibniz-Gemeinschaft

Der Eintritt ist frei.

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Freitag, 3. November 2017 - 17:30