© Nationalgalerie - Staatl. Mussen zu Berlin, Andres Kilgerer

Rodin – Rilke – Hofmannsthal. Der Mensch und sein Genius

Kultur, Reisen und Berlin - Vortrag
C
Mi, 6.12.2017, 17:30 Uhr
06.12.2017 - 17:30
Dr. Ralph Gleis

Beschreibung

Anlässlich der gleichnamigen Ausstellung (17.11.17-18.03.18, Alte Nationalgalerie)

Neben Schlüsselwerken Rodins widmet sich die o. g. Ausstellung seiner eher unbekannten Bronzestatuette „Der Mensch und sein Genius“, letzterer mit Schwingen dargestellt als Sinnbild künstlerischer Inspiration. Diese Kleinplastik ist eng mit dem Werk zweier bedeutender Literaten verknüpft: mit Rainer Maria Rilke, der zu dieser Bronze das Gedicht „Nike“ schrieb. Und mit Hugo von Hofmannsthal, der in Rodins Atelier den Gipsentwurf entdeckte und deren Bronzeguss umgehend in Auftrag gab. 20 Jahre stand „Der Mensch und sein Genius“ auf dem Schreibtisch Hofmannsthals, um ihn zu inspirieren. Dr. Gleis, seit Mai 2017 Leiter der Alten Nationalgalerie, wird Ihnen in diesem Vortrag einen neuen Blick auf das OEuvre Rodins vermitteln: „Der Mensch und sein Genius“ als Ausgangspunkt einer Reflexion über die Inspiration in den Künsten.
Beachten Sie bitte auch den Film am 13.12., 20.00 Uhr: Auguste Rodin

Dr. Ralph Gleis, Kunsthistoriker, Leiter der Alten Nationalgalerie, Berlin

Telefonisch reservieren

030 – 218 90 91

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen