© Julius Matuschik

Verleihung der Urania-Medaille 2019

Welten, Reisen und Berlin - Special
C
Di, 26.11.2019, 19:00
26.11.2019 - 19:00
zu Kalender hinzufügen
Seyran Ateş, Joachim Gauck, Julia Klöckner, Dilek Kalayci

Beschreibung

1963 in Istanbul geboren, lebt Seyran Ateş seit 1969 in Deutschland. Sie ist Autorin und arbeitet als Rechtsanwältin mit eigener Kanzlei. Als Frauenrechtsaktivistin, Menschenrechtsaktivistin und muslimische Frau gehört sie unter anderem zu den bedeutendsten Stimmen im Kampf gegen religiöse und traditionsgebundene Gewalt. Sie eröffnete mit anderen Gesellschaftern im Jahre 2017 die liberale Ibn Rushd-Goethe Moschee in Berlin. Mit der Urania-Medaille wollen wir ihr Engagement insbesondere auch für die Stadt Berlin würdigen. Im Rahmen der Verleihung spricht Seyran Ateş mit Joachim Gauck, Bundespräsident a.D. und Ulrich Weigand, Direktor der Urania Berlin über das Jahresthema „Identität – Wer will ich sein? Wer darf ich werden?“. Die Laudatio hält Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner.

Programm:

19:00 Uhr Veranstaltungsbeginn mit Grußworten:

Gabriele Thöne, Vorstandsvorsitzende der Urania Berlin

Dilek Kalayci, Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung des Landes Berlin

 

Musikalische Darbietung

Gespräch zum Jahresthema „Identität – Wer will ich sein? Wer darf ich werden?“:

Seyran Ateş, Preisträgerin

Joachim Gauck, Bundespräsident a.D.

Ulrich Weigand, Direktor der Urania Berlin

Moderation: Tita von Hardenberg

 

Filmausschnitte zum Wirken von Frau Seyran Ateş

Laudatio durch Julia Klöckner, Bundesministerin

Gemeinsame Verleihung der Urania-Medaille an Seyran Ateş

Dankesrede von Seyran Ateş

Tanzdarbietung 

Empfang mit Speisen und Getränken

 

Mit freundlicher Unterstützung der PSD Bank, des Tagesspiegels, der Westkreuz-Druckerei, LAWRENCE berlin mitte UGmbH und dem CateringService Streubel

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen