„Wenn China erwacht, wird die Welt erzittern?“

bzw.:BEZIEHUNGSWESEN - Podiumsdiskussion
C
Fr, 27.10.2023, 19:30
27.10.2023 - 19:30
Manfred Osten im Gespräch mit Prof. Dr. Klaus Mainzer

Beschreibung

Napoleons Behauptung „Wenn China erwacht, wird die Welt erzittern.“ scheint in den letzten 40 Jahren eine gewisse Glaubwürdigkeit erlangt zu haben- nicht zuletzt im Lichte der chinesischen Zielsetzung, wieder das zu werden, was China historisch bereits erreicht hatte, etwa in der Song- Dynastie: Das Reich der Mitte als wissenschaftlich-technologische Führungsmacht der Welt.

Im Gespräch des Präsidenten der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, Prof. Dr. Klaus Mainzer (u.a. Mitglied des Research Center for Education and Information an der Peking-Universität) mit Dr. Manfred Osten (u.a. ehemaliger Generalsekretär der Alexander von Humboldt- Stiftung mit langjähriger Fernost -Erfahrung) sollen grundsätzliche Fragen erörtert werden, ob und unter welchen bereits erreichten Voraussetzungen China diese wissenschaftliche und technologische Vormachtstellung erreichen könnte.

Foto: Nuno Alberto

Alle Veranstaltungen der Reihe

bzw.:BEZIEHUNGSWESEN

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen