Jerusalem – dreifach heilig und umkämpft

Vortrag / Diskussion
Philosophie / Spiritualität / Religion
Reihe
Brennpunkt Religion
Dienstag, 19. September 2017 um 19:30 Uhr
Dr. Ulrike Wohlrab und Michael Wohlrab
Jerusalem – dreifach heilig und umkämpft

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Missionswerk/ Ökumenisches Zentrum und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Berlin

Jerusalem ist die Stadt der drei Buchreligionen, in der viele Menschen zum Feiern unterschiedlicher Feste zusammenkommen. An Pessach, Ostern oder zu Ramadan kommen besonders viele BesucherInnen. Gemeinsam wird jedoch wenig veranstaltet. Denn Jerusalem ist auch die Stadt der Trennungen. Sie teilt sich auf in Alt- und Neustadt. Der Altstadtbereich hat ein christliches, armenisches, jüdisches und muslimisches Viertel. Der Rest der Stadt spaltet sich in ein hebräisch-jüdisches Westjerusalem und ein arabisch-muslimisch-christliches Ostjerusalem. In einer Stadt und doch in verschiedenen Welten, so leben die BewohnerInnen der heiligen Stadt. Religiöse und politische Besonderheiten und Schwierigkeiten sollen anhand von Bildern erläutert werden. Und am Ende stellt sich die Frage: Jerusalem - wirklich nur dreifach heilig und umkämpft?

Dr. Ulrike Wohlrab und Michael Wohlrab, beide als Pfarrer 9 Jahre lang Leitung des Pilgerzentrums auf dem Ölberg in Jerusalem, Berlin

Moderation: Dr. Andreas Goetze, Landespfarrer für den interreligiösen Dialog (EKBO)

 

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Dienstag, 19. September 2017 - 19:30