Erste Sätze der Weltliteratur und was sie uns verraten

“Jemand musste Josef K. verleumdet haben …”

Kunst, Kultur und Spiritualität - Buchvorstellung, Vortrag
C
Mo, 9.3.2020, 20:00
09.03.2020 - 20:00
Prof. Dr. Peter-André Alt

Beschreibung

Der erste Satz ist bekanntlich der schwierigste – und der wichtigste. Er muss seine Leser*innen verführen und verrät meist mehr, als wir bei der ersten Lektüre wahrnehmen. Manchmal enthält er im Kern schon die ganze folgende Geschichte. “Lange Zeit bin ich früh schlafen gegangen.” oder “Jemand musste Josef K. verleumdet haben …” Manche erste Sätze der Weltliteratur sind so berühmt geworden, dass man sie kennt, auch wenn man das Werk nie gelesen hat. Peter-André Alts lustvoller Streifzug durch die Weltliteratur führt an großen Texten von der Antike bis zur Gegenwart, von Homer bis Peter Handke, von Tolstoi bis Paul Auster, vor, wie deren Anfänge die erste Neugier in andauernde Leselust verwandeln.

Prof. Dr. Peter-André Alt ist Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin, die er von 2010 bis 2018 als Präsident leitete. Seit 2018 ist er Präsident der Hochschulrektorenkonferenz.

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen