Globalisierung „à la carte“ – durch Renationalisierung und Stärkung multilateraler Regulierungen

Vortrag / Diskussion
Politik / Wirtschaft / Gesellschaft
Reihe
Die Transformation unserer Welt - Frieden und nachhaltige Entwicklung im 21. Jahrhundert
Montag, 29. Januar 2018 um 19:30 Uhr
Prof. Dr. Heribert Dieter
Globalisierung „à la carte“ – durch Renationalisierung und Stärkung multilateraler Regulierungen

In Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Entfesselung des globalen Kapitalverkehrs und der zunehmende weltweite Wettbewerb ziehen wachsende Kritik auf sich und es werden immer häufiger radikale Forderungen zum Rückzug auf nationalstaatliche Ebenen laut. Aber ist die Globalisierung überhaupt reversibel? Diskutieren Sie den Vorschlag von Prof. Dieter mit, die Internationalisierung der Finanzmärkte zu beenden und gleichzeitig multilaterale Regulierungen von Handel und Klimaschutz zu stärken!

Prof. Dr. Heribert Dieter, apl. Professor an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam, Wissenschaftler in der Forschungsgruppe Globale Fragen, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Montag, 29. Januar 2018 - 19:30