Stress während der Schwangerschaft

Langfristige Folgen für das Kind?

Mensch und Natur - Vortrag
C
Di, 7.5.2019, 19:30 Uhr
07.05.2019 - 19:30
zu Kalender hinzufügen
Prof. Dr. Claudia Buß, Prof. Dr. Sonja Entringer

Beschreibung

Während der pränatalen Entwicklungsperiode kann die Empfänglichkeit für körperliche und psychische Erkrankungen im späteren Leben geprägt werden, da der heranwachsende Organismus auf Bedingungen im Mutterleib reagiert und sich entsprechend anpasst. Die Professorinnen Buß und Entringer präsentieren Forschungsergebnisse zum Stress von Müttern während der Schwangerschaft und der fetalen Programmierung von Krankheit und Gesundheit. Sie beleuchten die biologischen Mechanismen, die dieser intergenerationalen Übertragung von Stresserfahrungen zugrunde liegen. Die Bedeutung für werdende Mütter wird ebenfalls diskutiert.

Prof. Dr. Claudia Buß, Institut für Medizinische Psychologie, Charité Berlin

Prof. Dr. Sonja Entringer, Institut für Medizinische Psychologie, Charité Berlin

Moderation: Dr. Ingolf Ebel, Urania Berlin

Die Neurowissenschaften bilden eines der größten und stärksten Forschungsfelder Berlins. Mit der Vortragsreihe Berlin Brains möchten wir Ihnen die Bandbreite dieser Forschung in unserer Stadt zeigen. Die 5. „Staffel“ dieser erfolgreichen Zusammenarbeit von Charité und Urania wird 2019 gemeinsam vom Einstein-Zentrum für Neurowissenschaften und dem Exzellenzcluster NeuroCure präsentiert. Das konzeptionelle Motto lautet „Neurowissenschaftler*innen stellen sich vor“.

Telefonisch reservieren

030 – 218 90 91

Alle Veranstaltungen der Reihe

Berlin Brains 2019

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen