Trans-Canada-Highway

Live-Multimediavortrag
Länderkunde
Reihe
Die Wunder der Welt entdecken
Sonntag, 29. Oktober 2017 um 17:00 Uhr
Matthias Hanke
7.400 km von Neufundland bis zur Pazifikküste

Das zweitgrößte Land der Welt lockt unzählige Menschen mit der Sehnsucht nach Abenteuer und Freiheit. Auch der Reisefotograf Matthias Hanke ist dem Ruf Kanadas gefolgt und zeigt die faszinierendsten Einblicke seiner Reisen über den Trans-Canada-Highway.

Für deutsche Verhältnisse eine schier unglaubliche Länge: 7400km misst die längste Straße der Welt, die von der Atlantik- bis zur Pazifikküste Kanadas führt. Sie präsentiert sich und die angrenzenden Landschaften dabei in so immenser Vielfalt, dass eine Reise allein gar nicht ausreicht entlang dieser Traumroute: dem Trans-Canada-Highway. So zog es Matthias Hanke daher auch zu allen Jahreszeiten auf die Straße aller Straßen, deren Erleben er mit seiner Kamera festhielt.

Die Hauptstadt St.John´s der Insel Neufundland im Atlantik sind der beeindruckende Beginn dieses Weges, der ganz im Westen Kanadas auf Vancouver Island mit seinen mächtigen Regenwäldern endet. Die nicht aufhören wollenden Gebirgszüge der Rocky Mountains mit ihren schneebedeckten Gipfeln oder die Farbenpracht der Wälder im Indian Summer an der Ostküste fehlen dabei ebenso wenig wie kaum bekannte regionale Attraktionen. Postkutschenrennen in Calgary zum Beispiel oder auch tiefe Einblicke in indianische Stammestraditionen und -riten.

Die Reisebilder, Filmsequenzen und unterhaltsamen Erzählungen fesseln Kanadafreunde und solche, die es werden wollen von Anfang an. Und sie machen Lust darauf, den Atem Kanadas auf dem Trans-Canada-Highway selbst zu spüren.

Matthias Hanke, Reisefotograf und Reisejournalist, Braunschweig

Dauer 2 Stunden, inkl. Pause.

Eintritt: 12,00 €, 10,00 € ermäßigt, 8,50 € Urania-Mitglieder

Beachten Sie auch den Vortrag "Jersey & Guernsey" am So, 29.10. um 14.00 Uhr

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Sonntag, 29. Oktober 2017 - 17:00