Wildes Berlin# 18

Schlosspark Charlottenburg

Derk Ehlert
Video

Wildes Berlin: Unterwegs mit Derk Ehlert, Folge 18 - Schlosspark Charlottenburg

Podcast-Thema: 
Mensch und Natur
Podcast-Reihe: 
Wildes Berlin

Der Schlosspark Charlottenburg hat viele Könige. Gut, der letzte Hausherr lebt schon lang nicht mehr. Doch auch nach der großen Zeit als Residenzsitz beherbergt das Schloss mit seiner herrschaftlichen Parkanlage echte Könige – Zaunkönige um genau zu sein. Die kleinen Vögel haben sich diesen historischen Ort als Bühne für ihren großen Gesang ausgesucht. Wildtierexperte Derk Ehlert stattet den königlichen Sängern in der 18. Folge „Wildes Berlin“ einen Besuch ab und lässt sich vom Flair des Garten-Ensembles und seinen tierischen Bewohnern verzaubern. Die Videoserie „Wildes Berlin: Unterwegs mit Derk Ehlert“ ist eine Produktion der Stiftung Naturschutz Berlin und präsentiert die grünen Hotspots der Hauptstadt. Auf der Seite des Umweltkalenders Berlin unter www.umweltkalender-berlin.de erscheint jeden Monat eine neue Folge.

Der 55 Hektar große Park hat eine über 300-jährige Geschichte. Das Reizvolle sind die unterschiedlichen Strukturen wie Trockenrasenflächen, Nasswiesen, Seen und Wälder. Über 50 verschiedene Biotope und 360 verschiedene Pflanzenarten beherbergt die Parkanlage und zählt damit zu einer der artenreichsten in Berlin. Auch im November oder Dezember lohnt sich ein Besuch, wie Ehlert weiß: „Dann haben Sie den Park fast für sich alleine und genau dann kann man oft die schönsten Beobachtungen machen.“ Just in diesem Moment lässt sich ein junger Habicht direkt im Baum über Ehlert zur Rast nieder. Dieser ist im Schlossgarten geboren und teilt seine Kinderstube mit neugierigen Eichhörnchen, kontaktfreudigen Kohlmeisen, hungrigen Graureihern und verschlafenen Waldkäuzen. Auch der Biber zieht hier in den Abendstunden seine Bahnen im Schlossteich.

Ein gelungener Balance-Akt

Im Sinne naturnaher Parkpflege werden einige abgestorbene Bäume im Park belassen. Das ist gerade in historischen Parkanlagen durchaus nicht selbstverständlich. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg bemüht sich seit vielen Jahren, die Belange des ganzheitlichen Naturschutzes in die Parkpflege zu integrieren, betont Ehlert. Auch beim Kurzhalten der Wiesen setzt man auf natürliche Rasenmäher. Beispielsweise Skudden, eine alte Rasse des Hausschafes, grasen hier und leisten ihren Beitrag zum praktischen Naturschutz. Der Schlosspark Charlottenburg verbindet so auf eine wunderbare Weise die Anforderungen an den Naturschutz, Denkmalschutz und die Erholungsnutzung. Auch die Vogelperspektive der Drohnenbilder offenbart, wie facettenreich das Gelände königlicher Gartenkunst gestaltet ist. Selbst im Winter besticht das prächtige Parterre mit kunstvoll inszenierten Beeten, die besonders aus der Luft in ihrer Gesamtheit richtig zur Geltung kommen. Die Brücke am Karpfenteich mit fantastischer Sicht auf das Schloss zählt zu Ehlerts Lieblingsplätzen im Park. Wenn Sie den beliebten Wildtierexperten einmal live und in Farbe im Schlosspark treffen möchten, dann am ehesten an einem nebligen, grauen Novembertag auf dieser Brücke, mit einem Fernglas in der Hand.

Aktuelle Folge: https://www.umweltkalender-berlin.de/... Alle Folgen: https://www.umweltkalender-berlin.de/...

*** Die Videoreihe „Wildes Berlin: Unterwegs mit Derk Ehlert“ zeigt uns die grünen Hotspots der Hauptstadt. Auf der Seite des Umweltkalenders Berlin unter: www.umwelkalender-berlin.de erscheint jeden Monat ein neues Video. Der Umweltkalender Berlin wird von der Stiftung Naturschutz Berlin betrieben und betreut, mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Die Stiftung Naturschutz Berlin ist eine gemeinnützige Stiftung des Lande Berlin. Sie engagiert sich seit 1981 für eine artenreiche, vielfältige Stadt und widmet sich von ganzen Herzen dem Natur- und Umweltschutz Berlins mit ganz unterschiedlichen Projekten. Außerdem unterstützt sie andere bei ihren Naturschutzprojekten - ideell und finanziell. Alle Rechte liegen bei der Stiftung Naturschutz Berlin, mit Ausnahme des eingespielten externen Video-, Bild- und Tonmaterials. ***

Produktionsleitung: Wolfgang Busmann Kamera: Sophie Bengelsdorf, Susanne Jeran Drohne: Volker Gehrmann Schnitt: Florian Sorge

Diese Seite teilen

F T I